Weiter zum Inhalt
Politik » Tills Gedanken über Parteien
12Oct

Tills Gedanken über Parteien

Till hat einen interessanten Artikel über die Grünen und deren mögliches Selbstverständnis geschrieben. Interessant, weil er eine Debatte weiter befeuert die seit einiger Zeit läuft.

Ich will seiner zentralen These wiedersprechen. Er teilt die Strömungen in “Bewegungspartei” und “Mitgestaltungspartei” ein. Da verläuft aber nicht der Konflikt. Die Bewegungsleute wollen auch mitgestalten. Und echte Mitgestalter gestalten die Idee einer Bewegung. Der Konflikt eskaliert da, wo es um eine Postenpartei geht. Wenn Grüne “sicheren Herkunftsländern”, evtl. demnächst TTIP/CETA und sonstigen absolut ungrünen Projekten zustimmen, dann ist das kein Mitgestalten mehr.

Wenn wir Zetsche einladen ohne dass davor kommuniziert wird, was dadurch “gestaltet” wird, dann ist es halt fragwürdig.

Die Gestalter und Visionäre können gut zusammenarbeiten. Sie können das auch gut. Auch Gespräche über den Tellerrand hinaus sind in dieser Konstellation gut möglich. Aber dann Konstruktiv und nicht der Gesprächspartner von einer Bühne herab zur Partei. Selbst Kompromisse in denen man noch einen “grünen” Fortschritt erkennt halte ich für möglich, sinnvoll und notwendig.

Problematisch wird es nur, wenn Posteninhaber oder Postenspekulanten es cool fänden, solch einen zu behalten oder zu bekommen, und dafür selbst in fragwürdigen Koalitionen bereit sind, gegen das Parteiprogramm zu arbeiten oder um sich selber zu profilieren und um die eigene “Marke” bekannter zu machen mit fragwürdigen Konzepten, Thesen und Behauptungen an die Öffentlichkeit gehen, bevor es intern diskutiert wurde.

Und ja, ich sehe solche Tendenzen. Ich sehe sie noch nicht so verbreitet und noch nicht so schlimm wie einige der vor kurzem ausgetretenen, sondern nur bei einigen wenigen. Aber diese wenigen als “Gestalter” zu adeln halte ich doch für fraglich.

 

Verfasst am 12.10.2016 um 23:42 Uhr von mit den Stichworten .
Bislang wurde kein Kommentar hinterlassen. Du kannst hier einen Kommtenar schreiben.
Hier ist die TrackBack URL und der Kommentar-Feed des Artikels. Du kannst den Artikel auch auf Twitter oder Facebook posten.

Schreibe einen Kommentar

Valides XHTML & CSS. Realisiert mit Wordpress und dem Blum-O-Matic -Theme von kre8tiv.
34 Datenbankanfragen in 0.638 Sekunden · Anmelden